Top Video

Max Emanuel Cencic

Leo: Non fidi al mar che freme (Scipione nelle Spagne)

Star-Countertenor Max Emanuel Cencic singt "Non fidi al mar che freme" aus der Oper Scipione nelle Spagne, komponiert von Leonardo Leo.

Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Gewinnspiel

Luciano Pavarotti, Oh du Fröhliche – durch die Weihnachtszeit mit Luciano Pavarotti
Luciano Pavarotti

Oh du Fröhliche – durch die Weihnachtszeit mit Luciano Pavarotti

Tracklisting

Vladimir Ashkenazy, Russian Fantasy, 00028947829409

Russian Fantasy

Vladimir Ashkenazy, Vovka Ashkenazy
Format:
CD
Label:
Decca
VÖ:
18.11.2011
Bestellnr.:
00028947829409
Produktinformation:

Nach ihrem ersten gemeinsamen Album französischer Werke für zwei Klaviere, schwelgen Vladimir Ashkenazy und sein Sohn Vovka auf „Russian Fantasy“ im grandiosen musikalischen Erbe ihrer russischen Heimat. Drei von Vladimir Ashkenazy selbst arrangierte Werke, wie die Nacht auf dem kahlen Berge von M. Mussorksky, Glinkas Walzer Fantasie oder Borodins Polwetzer Tänze umschließen darin virtuos das musikalische Herz dieses Albums: Die für zwei Klaviere komponierte Suite No.1 von Rachmaninov. Die Musik Rachmaninovs scheint dabei nicht nur dem Vater – welcher als der Referenzpianist des Komponisten gilt – auf den Leib geschrieben. Im Zusammenspiel entlocken Vladimir und Vovka Ashkenazy gemeinsam der Musik ihre Leidenschaft und Melancholie.