Top Video

Seong-Jin Cho

Chopin: Nocturne in C-moll (Ausschnitt)

Sie sehen die Liveaufnahme des 17. Gewinners des internationalen Chopin-Wettbewerbs Seong-Jin Cho mit seiner der Interpretation der Nocturne in C-Moll Op. 48 Nr. 1.

© The Fryderyk Chopin Institute, Polish Television TVP 2015

Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Gewinnspiel

Ludovico Einaudi, Klangmagie vom Feinsten – Ludovico Einaudis Tour-Edition Elements
Ludovico Einaudi

Klangmagie vom Feinsten – Ludovico Einaudis Tour-Edition "Elements"

Tracklisting

Daniel Barenboim, Tschaikowski & Schönberg, 00028947827191

Tschaikowski & Schönberg

Daniel Barenboim, West Eastern Divan Orchestra
Format:
CD
Label:
Decca
VÖ:
20.05.2011
Bestellnr.:
00028947827191
Produktinformation:

Zwölf Jahre ist es her, dass sich der argentinisch-israelische Dirigent und Weltbürger Daniel Barenboim, sein Freund, der 2003 verstorbene amerikanisch-palästinensische Intellektuelle Edward Said und der Generalbeauftragte der damaligen europäischen Kulturhauptstadt Weimar, Bernd Kauffmann, ein Herz fassten und auf ihre ganz persönliche Art und Weise eine Form des Umgangs mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt thematisieren wollten: mit der Gründung eines Orchesters, dessen Mitglieder sich aus jungen Musikerinnen und Musikern aus Palästina, Ägypten, Syrien, dem Iran und Libanon, aus Jordanien, Tunesien, Israel und Andalusien rekrutierten - des WEST-EASTERN DIVAN ORCHESTERS. Der Name des mittlerweile wohl berühmtesten Jugendorchesters der Welt leitet sich von Goethes Gedichtsammlung „West-Östlicher Diwan“ ab, welche sich wiederum auf die Gedichtsammlung Diwan des persischen Dichters Hafes bezieht.

Seither treffen sich die jungen Musiker einmal im Jahr zu einer intensiven Probenphase mit anschließender interkontinentaler Konzerttournee, wobei ihr bislang wohl spektakulärstes Konzert 2005 in Ramallah stattfand und weltweit live im Fernsehen übertragen wurde. 2010 erhielt das Orchester den Westfälischen Friedenspreis, und eine Dokumentation über das Orchester unter dem deutschen Titel „… wir können nur den Hass verringern“ wurde 2006 mit einem Internationalen EMMY AWARD als „Bester Dokumentarfilm im Bereich Kunst“ ausgezeichnet.

Seit 2010 ist die diskographische Heimat des West-Eastern Divan Orchestra und seines Mitbegründers und Chefdirigenten Daniel Barenboim das Label von Decca Classics, und im Zusammenhang mit der aktuellen Europatournee im Mai diesen Jahres und insbesondere ihrem Benefiz-konzert in der Berliner Philharmonie am 22. Mai feiern Orchester und Dirigent ihr Label-Debüt als Decca-Exklusivkünstler mit Musik von Arnold Schönberg und Peter Tschaikowski.

Sie benötigen den Flashplayer
Arnold Schoenberg
Variations, Op.31
1.
01:49
2.
00:58
3.
01:14
4.
01:59
5.
00:36
6.
01:16
7.
02:03
8.
01:31
9.
02:23
10.
00:36
11.
01:00
12.
05:54
Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 6 h-moll op. 74 "Pathétique"
13.
19:19
14.
08:32
15.
09:26
16.
10:11
68:47
Gesamtspielzeit