Top Video

Max Emanuel Cencic

Leo: Non fidi al mar che freme (Scipione nelle Spagne)

Star-Countertenor Max Emanuel Cencic singt "Non fidi al mar che freme" aus der Oper Scipione nelle Spagne, komponiert von Leonardo Leo.

Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Gewinnspiel

Nemanja Radulovic, Gewinnen Sie ein signiertes Nemanja Radulovic Album
Nemanja Radulovic

Gewinnen Sie ein signiertes Nemanja Radulovic Album

Tracklisting

Magdalena Kozena, Lettere amorose, 00028947787648

Lettere amorose

Magdalena Kozena, Pierre Pitzl, Private Musicke
Format:
CD
Label:
Deutsche Grammophon (DG)
VÖ:
01.10.2010
Bestellnr.:
00028947787648
Produktinformation:

Magdalena Kožená präsentiert die Klangwelt frühbarocker Musik, wie wir sie am ehesten von historischen Gauklermärkten kennen. Dabei interpretiert sie diese auf ihre ganz eigene Art neu. Auf diese Weise entstehen Lieder voller intensiver Gefühle, ein äußerst intimes Bekenntnis zum wunderbaren Phänomen der Liebe.

Nicht nur die Auswahl des Repertoires - musikalische Momente frühbarocker Liebeslieder und vertonter Liebesbriefe - zeugen von dem außergewöhnlich glücklichen Händchen, das Magdalena Kožená immer wieder bei der konsequenten Umsetzung ihrer Ideen für ihre Solo-Alben an den Tag legt. Auch die Interpretationen dieses außergewöhnlichen Repertoires zeigen Kožená als Ausnahmekünstlerin, die durch ihre Liebe für das Detail und die atmosphärisch dichte Darstellung den Zuhörer in den Bann zu ziehen vermag.

Ein Album voller Hymnen an die Liebe im 17. Jahrhundert.

Sie benötigen den Flashplayer
Filippo Vitali
1.
02:55
Giovanni Battista Guarini, Sigismondo D'India
2.
02:56
Claudio Monteverdi
3.
03:29
Giulio Romano Caccini
4.
03:27
Luis de Briceno
5.
01:41
Tarquinio Merula
6.
08:42
Gaspar Sanz
7.
03:15
Torquato Tasso, Sigismondo D'India
8.
02:44
Biagio Marini
9.
04:22
Johann Kapsberger
10.
02:57
Giovanni de Macque
11.
01:43
Johann Kapsberger
12.
03:17
Sigismondo D'India
13.
03:28
Giovanni Paolo Foscarini
14.
01:48
Anonymus, Barbara Strozzi
Cantate, Ariette e Duetti, Op.2
15.
07:55
Lucas Ruiz de Ribayaz
16.
02:54
Tarquinio Merula
17.
03:53
61:26
Gesamtspielzeit