Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie unsere Klassik-Newsletter.
Termine
Martha Argerich, Konzert
16.07.2019 Essen, Philharmonie
Konzert
Tickets kaufen

weitere Highlights
14.08.2019 Salzburg, Grosses Festspielhaus
Tchaikovsky: Piano Concerto no. 1, Lutoslawski: Concerto for Orchestra
Tickets kaufen

15.08.2019 Salzburg, Haus für Mozart
Prokofiev, Schumann, Shostakovich
Tickets kaufen

Facebook

Artikel

18.01.2018

Der glückliche Beethoven – Tänzerischer Vorabtrack aus Ozawas und Argerichs neuem Album

Am 2. Februar 2018 erscheint das erste gemeinsame Album von Seiji Ozawa und Martha Argerich. Jetzt verkürzt ein mitreißender Vorabtrack die Zeit bis zum Veröffentlichungstermin: Ozawa und das Mito Chamber Orchestra im Tanzrausch!

Martha Argerich, Der glückliche Beethoven – Tänzerischer Vorabtrack aus Ozawas und Argerichs neuem Album © Michiharu Okubo / Decca Seiji Ozawa, Martha Argerich

Mit großer Spannung wird das erste gemeinsame Album von Seiji Ozawa und Martha Argerich erwartet. Was das Projekt so reizvoll macht, sind die künstlerischen Parallelen der beiden reifen Klassikstars. Argerich und Ozawa verbindet eine Vorliebe für poetisch feinsinnige, romantische Klangkunst. Der japanische Dirigent und die argentinische Pianistin sind hochsensible Künstlerpersönlichkeiten, die beide auf subtile Zwischentöne Wert legen, über einen erlesenen Geschmack verfügen und stets mit Überraschungen aufwarten.

Hohe Erwartungen: Seiji Ozawa und Martha Argerich

In Japan, wo das Album bereits erschienen ist, stürmten Argerich und Ozawa postwendend auf Platz 1 der Klassikcharts. Hierzulande hat der erste Vorabtrack, der am 5. Januar 2018 herauskam, die Spannungskurve nach oben schnellen lassen. Martha Argerich und das Mito Chamber Orchestra boten Beethovens "Rondo. Allegro scherzando" aus dem Klavierkonzert Nr. 1 mit einer solchen Spielfreude und Tanzlust dar, dass sich die japanisch-argentinische Kooperation in Windeseile beim Publikum herumsprach.    

Attraktiver Vorabtrack: Tanz den Beethoven

Jetzt will man mehr, und da kommt der zweite Vorabtrack, der nunmehr zum Download (iTunes) und Streamen (Apple Music / Spotify) bereitsteht, gerade recht. Diesmal ist das entfesselt aufspielende Mito Chamber Orchestra mit dem dritten Satz aus Beethovens Sinfonie Nr. 1 zu erleben. Wieder dürfen wir uns auf den tänzerischen Beethoven freuen. Ein genialer Schachzug, das Klavierkonzert Nr. 1 in C-Dur und die Sinfonie Nr. 1 in C-Dur auf einem Album zu kombinieren. Beethoven einmal nicht schwermütig, sondern freudetrunken!