Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie unsere Klassik-Newsletter.

Facebook

Artikel

08.07.2015

Unvergesslich! Die drei Tenöre feiern ihr 25. Jubiläum

Musikalische Legenden lassen sich nicht künstlich erzeugen, sie schaffen sich selbst - durch immense künstlerische Überzeugungskraft und unverwechselbare Persönlichkeit. Die drei Tenöre haben diesen Status am 7. Juli 1990 augenblicklich errungen.

Luciano Pavarotti, Unvergesslich! Die drei Tenöre feiern ihr 25. Jubiläum © Decca / Roberto Guberti Die Drei Tenöre

Luciano Pavarotti, Plácido Domingo und José Carreras: Jeder für sich brachte im Juli 1990 eine einzigartige Stimme mit und hatte es solistisch bereits weit gebracht. Zusammen vermochten sie es sodann, die Massen mit glühender Begeisterung für die Melodien der Oper zu entzünden. Als "Die drei Tenöre" sangen von nun an regelmäßig unter großer Beachtung und spendeten ihre Gagen wiederholt für wohltätige Zwecke. Ihre Botschaft: Klassische Musik tut gut und macht Spaß!

Die drei Künstler haben zudem ein reiches Oeuvre gemeinsamer Aufnahmen hinterlassen. Legendär ist vor allem die Decca-Aufnahme des ersten Konzertes zu dritt, die am 7. Juli 1990 entstanden ist: Luciano Pavarotti, Plácido Domingo und José Carreras trafen sich im Rahmen der Fußball-WM in der Caracalla-Therme in Rom und begeisterten unter freiem Himmel 6000 Klassik-Fans mit berühmten Arien-Highlights der italienischen Oper. 800 Millionen Zuschauer verfolgten das Geschehen weltweit im Fernsehen - das Album verkaufte sich 10 Millionen Mal und hat bis heute Kultstatus.

Auch die DVD zum Konzert, die 1997 als erste klassische Konzert-DVD überhaupt veröffentlicht wurde sowie die ergänzende Dokumentation mit dem Titel "The Impossible Dream", die die Vorgeschichte des großen Klassik-Events erzählt, haben mittlerweile echten Sammlerwert und machen die Konzerte der drei Sänger unvergesslich.