Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie unsere Klassik-Newsletter.
Termine
Lisa Batiashvili, Sibelius: Violin Concerto
01.02.2018 München, Philharmonie Gasteig
Sibelius: Violin Concerto
Tickets kaufen

weitere Highlights
02.02.2018 München, Philharmonie Gasteig
Sibelius: Violin Concerto
Tickets kaufen

04.02.2018 München, Philharmonie Gasteig
Sibelius: Violin Concerto
Tickets kaufen

03.04.2018 Wien, Musikverein
Prokofiev: Violin Concerto no. 2
Tickets kaufen

16.04.2018 Berlin, Philharmonie
Debussy, Szymanowski, Tchaikovsky
Tickets kaufen

17.04.2018 Berlin, Staatsoper Unter den Linden
Debussy, Szymanowski, Tchaikovsky
Tickets kaufen

Facebook

Album Tracklisting
Lisa Batiashvili, Visions Of Prokofiev, 00028947985297
Visions Of Prokofiev
Lisa Batiashvili, Chamber Orchestra Of Europe, Yannick Nézet-Séguin
Format:
CD
Label:
Deutsche Grammophon (DG)
VÖ:
02.02.2018
Bestellnr.:
00028947985297
Produktinformation:

Auf ihrer fünften Einspielung für die Deutsche Grammophon widmet sich Lisa Batiashvili der pulsierenden Klangkunst von Sergei Prokofjew. "Visions of Prokofiev", das am 02. Februar 2018 erscheint, schlägt eine Brücke zwischen populärer und ernster Musik der frühen Moderne. Die Geigerin spielt die beiden Violinenkonzerte Prokofjews, die längst Klassiker des modernen Repertoires sind. Lisa Batiashvili spielt außerdem Auszüge aus drei höchst populären Balletten des Komponisten in Arrangements von ihrem Vater, Tamás Batiashvili. Das Album enthält somit hochgespannte Geigenmusik - modern und romantisch zugleich.

Begleitet wird sie vom Chamber Orchestra of Europe unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin

Lisa Batiashvili ist eine äußerst formbewusste Geigerin, die steht mit ihrem virtuosen Spiel und emotionalen Tiefgang brilliert. Dabei beherrscht sie wie kaum jemand sonst die hohe Kunst der Steigerung. Mit einer bewundernswerten Kontrolle über ihr Instrument vermag sie ihr Temperament über lange Strecken eines Werkes geschickt zu bändigen. Das geschieht nicht, um die Emotion zu verbergen. Es geschieht, um sie allmählich zu steigern und dann umso deutlicher hervortreten zu lassen. 

Romeo and Juliet, Op.64
Arr. For Solo Violin And Orchestra By Tamás Batiashvili
1.
Dance Of The Knights (Arr. For Solo Violin And Orchestra By Tamás Batiashvili)
03:46
Sergei Prokofiev
Violin Concerto No.1 in D, Op.19
2.
1. Andantino
09:58
3.
2. Scherzo. Vivacissimo
03:52
4.
3. Moderato
08:58
Sergei Prokofiev
Cinderella, Op.87
Arr. For Solo Violin And Orchestra By Tamás Batiashvili
5.
Grand Waltz (Arr. For Solo Violin And Orchestra By Tamás Batiashvili)
05:19
Sergei Prokofiev
Violin Concerto No.2 in G minor, Op.63
6.
1. Allegro moderato
10:44
7.
2. Andante assai
09:17
8.
3. Allegro, ben marcato
06:18
Sergei Prokofiev
The Love For Three Oranges. Op.33
Arr. For Solo Violin And Orchestra By Tamás Batiashvili
9.
Grand March (Arr. For Solo Violin And Orchestra By Tamás Batiashvili)
01:37
59:49
Gesamtspielzeit