Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie unsere Klassik-Newsletter.

Facebook

Artikel

14.02.2001

Musicus Maximus: Neuer Soundtrack: Der Gladiator

Hans Zimmer, Musicus Maximus: Neuer Soundtrack: Der Gladiator

Nach "Ben Hur" und "Spartacus" beschert uns Hollywood mit "Gladiator" wieder die Faszination von "Brot und Spielen" der alten Römer. Regie führt Ridley Scott, dessen düstere Weltvisionen schon in Filmen wie "Blade Runner", "Alien" oder "Black Rain" zu bestaunen waren.

Hauptdarsteller ist Russell Crowe, neulich noch als "Insider" neben Al Pacino im Kino. Jetzt ist der Charakterdarsteller Maximus, ein entehrter Offizier, der als Arenenkämpfer Leben, Ehre und Rache gewinnt. Klingt "typisch Hollywood"? Der Soundtrack umso weniger. Das themengerecht majestätische und machtvolle Werk ist das Produkt einer eigenwilligen, einzigartigen Zusammenarbeit. Hans Zimmer, mit sieben Oscar-Nominierungen Deutschlands erfolgreichster Hollywood-Export, schrieb die Filmmusik gemeinsam mit Lisa Gerrard. Sie ist relativ neu im Soundtrack-Geschäft machte allerdings schon in den 80ern als Sängerin der Band "Dead Can Dance" auf sich aufmerksam. Das Resultat heiligt die Allianz: Selbst launische Imperatoren recken die Daumen hoch.