Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie unsere Klassik-Newsletter.
Termine
Cecilia Bartoli, Handel: Semele
31.12.2018 Zürich, Opernhaus
Handel: "Semele"
Tickets kaufen

weitere Highlights
02.01.2019 Zürich, Opernhaus
Handel: "Semele"
Tickets kaufen

04.01.2019 Zürich, Opernhaus
Handel: "Semele"
Tickets kaufen

06.01.2019 Zürich, Opernhaus
Handel: "Semele"
Tickets kaufen

08.01.2019 Zürich, Opernhaus
Handel: "Semele"
Tickets kaufen

10.01.2019 Zürich, Opernhaus
Handel, Mozart, Rossini
Tickets kaufen

Facebook

Artikel

20.09.2018

Rossini voller Authentizität, Leidenschaft und Perfektion - Mit einer limitierten Jubiläumsedition feiert Decca die Ausnahme-Mezzosopranistin Cecilia Bartoli

Anlässlich der 30-jährigen erfolgreichen Partnerschaft zwischen Cecilia Bartoli und Decca präsentiert das Klassiklabel in einer umfangreichen Box sämtliche Rossini-Aufnahmen aus der schillernden Karriere der einzigartigen Primadonna.

Cecilia Bartoli, Rossini voller Authentizität, Leidenschaft und Perfektion - Mit einer limitierten Jubiläumsedition feiert Decca die Ausnahme-Mezzosopranistin Cecilia Bartoli © Decca Cecilia Bartoli: Rossini Edition

Eine betörende Stimme, technische Perfektion, glühende Intensität und musikalischer Feinsinn. Mit all diesen Eigenschaften glänzt Cecilia Bartolis sängerische Laufbahn, deren schönste Momente bereits seit drei Jahrzehnten im Rahmen vieler Aufnahmen für das Label Decca dokumentiert werden. Die hochwertige Box-Edition mit insgesamt 15 CDs und 6 DVDs bringt die ganze Fülle ihrer grandiosen Gesangskunst zum Ausdruck, denn das Repertoire beruht gänzlich auf dem vielseitigen Schaffen von Gioachino Rossini, dessen 150. Todesjahr von der Musikwelt im November gedacht wird.

Cecilia Bartoli scheint in Rossinis Musik ihre innere Heimat gefunden zu haben. In der Jubiläumsedition enthalten sind neben berühmten Arien wie "Cruda sorte! Amor tiranno!" aus der Oper "L'italiana in Algeri", "Mura felici...Elena! O tu, che chiamo" aus "La donna del lago" und der zutiefst berührenden Arie "Giusto Cielo, in tal periglio" aus "Maometto II" auch Rossinis "Stabat Mater" sowie fünf große Opernproduktionen enthalten, die sich in voller Pracht auf 5 DVDs miterleben lassen. Die zusätzliche Bonus-DVD enthält ein Porträt über die Ausnahmesängerin und gewährt dabei faszinierende Einblicke in ihre Arbeit, ihre Persönlichkeit und ihre Kunst.

Cecilia Bartolis kraftvolle Mezzosopranstimme besitzt eine unverwechselbare Farbenvielfalt und Wärme, bezaubert mit einem ungemein glanzvollen Timbre und füllt die Musik bis in die kleinste Sechzehntelnote mit purer Emotion. Die Sängerin stellt sich mit der Edition nicht nur als überragende Rossini-Primadonna unter Beweis, sondern begleitet anhand des facettenreichen Repertoirs auch ihre gesangliche Entwicklung der letzten 30 Jahre. Inhaltlich wird die Sammlung darüber hinaus durch informative Aufsätze von Wissenschaftlern der Fondazione Rossini Critical Edition und Experten wie Philip Gossett  bereichert.

Bereits mit 19 Jahren debütierte Cecilia Bartoli in ihrer Heimatstadt Rom in Rossinis "Il Barbiere di Siviglia", sodass sie dem Schaffen des italienischen Komponisten von Anfang an einen besonderen Stellenwert in ihrer Karriere beimaß. Das Talent der jungen Mezzosopranistin blieb auch dem Decca-Produzenten Christopher Raeburn nicht verborgen und so begann bereits 1988 die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Label, eine kontinuierliche Partnerschaft die bis heute zahlreiche Glanzpunkte erleben konnte. Den Startschuss für die intensive Label-Künstler-Beziehung gab - selbstverständlich - Rossini. Die Aufnahme von "Il Barbiere di Siviglia" ist damit die früheste Aufnahme der Edition. Ein echtes Highlight mit Seltenheitswert ist Cecilia Bartolis Einspielung der Kantate "Giovanna d’Arco" in der Orchestrierung von Salvatore Sciarrino unter der Leitung von Riccardo Chailly, die in den Archiven wiederentdeckt wurde und die nun im Rahmen der Rossini-Box zum ersten Mal veröffentlicht wird.

Ein gemeinsames Rezital mit dem britischen Pianisten Charles Spencer lässt Rossinis Klangsprache in seinen Liedern in einem ganz neuen Licht erscheinen und steht seiner Opernliteratur an Intensität und farblicher Vielfalt in nichts nach. Die Spritzigkeit und Lebendigkeit, mit der Cecilia Bartoli Rossinis Musik Leben einhaucht, während sie mühelos virtuose Koloraturen zaubert und große Bögen ausgestaltet, verleihen ihren Aufnahmen schon jetzt einen legendären Ruf. Die neue Decca-Edition lässt keine Wünsche offen.