Musik

Cecilia Bartoli, Dolce Duello, 00028948324675

Dolce Duello

(Vinyl)

Künstlernews

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und bestellen Sie jetzt den offiziellen Cecilia Bartoli Newsletter.

OK

Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie unsere Klassik-Newsletter.
Termine
Cecilia Bartoli, Dolce Duello
23.11.2017 Baden-Baden, Festspielhaus Baden-Baden
"Dolce Duello"
Tickets kaufen

weitere Highlights
25.11.2017 Essen, Philharmonie
"Dolce Duello"
Tickets kaufen

10.12.2017 München, Prinzregententheater
"Dolce Duello"
Tickets kaufen

12.12.2017 Wien, Musikverein
"Dolce Duello"
Tickets kaufen

17.12.2017 Berlin, Philharmonie
"Dolce Duello"
Tickets kaufen

31.12.2017 Zürich, Opernhaus
Rossini: "Le comte Ory"
Tickets kaufen

Facebook

Album Tracklisting
Cecilia Bartoli, Agostino Steffani - Stabat Mater, 00028947853367
Agostino Steffani - Stabat Mater
Cecilia Bartoli, Daniel Behle, Franco Fagioli, Julian Prégardian, Salvo Vitale, Coro della Radiotelevisione Svizzera, I Barocchisti, Diego Fasolis
Format:
CD
Label:
Decca
VÖ:
30.08.2013
Bestellnr.:
00028947853367
Produktinformation:

Nach dem Erfolg ihres Albums "Mission" setzt Cecilia Bartoli ihre Entdeckungsreise von Agostino Steffanis Musik mit der Einspielung seines Stabat Mater fort. Die Bartoli führt eine Riege international gefeierter Sänger an, darunter der Countertenor Franco Fagioli, der Bassist Salvo Vitale und die beiden jungen deutschen Tenöre Daniel Behle und Julian Prégardien. Diego Fasolis dirigiert die auf Originalinstrumenten spielenden I Barocchisti und den Chor des RSI Lugano. Das Stabat Mater ist Steffanis Meisterwerk, das kurz nach seinem Tod 1728 vollendet wurde. Es drückt auf beeindruckende Weise seine religiöse Inbrunst aus und ist mit der Dauer von fast einer Stunde das längste, komplexeste und innigste Werk neben seinen Opern.

Sechs Weltersteinspielungen von Steffanis schönster geistlicher Musik, inklusive Sperate in Deo and Laudate Pueri komplettieren das Album und sind für Orchester, Chor und Solisten geschrieben. Die beiden jungen Barock-Sopranistinnen Nuria Rial und Yetzabel Arias Fernandez sind hier zusammen mit Behle, Prégardien und Vitale zu hören. Unter den Weltersteinspielungen ist auch die Solo-Motette Non plus me Ligate, die geradezu für Bartoli geschrieben scheint.

Zeitgleich erscheint mit "Ouvertures et Danzes" Agostino Steffanis bedeutendste Orchestermusik mit Diego Fasolis und I Barocchisti.

Sie benötigen den Flashplayer
Agostino Steffani, Traditional
Stabat Mater
1.
02:11
2.
02:00
3.
02:46
4.
01:18
5.
01:07
6.
04:15
7.
02:26
8.
01:29
9.
01:02
10.
01:07
11.
01:28
12.
03:58
Agostino Steffani, Traditional
13.
05:16
Agostino Steffani, Traditional
14.
06:22
Agostino Steffani, Traditional
15.
02:51
Agostino Steffani, Traditional
16.
09:35
Agostino Steffani, Traditional
17.
12:57
Agostino Steffani, Traditional
18.
10:04
72:12
Gesamtspielzeit