Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie unsere Klassik-Newsletter.
Termine
Avi Avital, Werke von Avital Meets Avital
20.10.2017 Hannover, NDR Landesfunkhaus Niedersachsen
Werke von "Avital Meets Avital"
Tickets kaufen

weitere Highlights
21.10.2017 Berlin, Pierre-Boulez-Saal
Werke von "Avital Meets Avital"
Tickets kaufen

22.10.2017 Baden-Baden, Festspielhaus
Werke von "Avital Meets Avital"
Tickets kaufen

28.10.2017 Kassel, Evangelisches Forum
Konzert
Tickets kaufen

03.11.2017 Kassel, Heinrich-Schütz-Schule
Vivaldi, J.S. Bach, Dorman, Tsintsadze
Tickets kaufen

04.11.2017 Neuhardenberg, Schinkel-Kirche
Vivaldi, J.S. Bach, Dorman, Tsintsadze
Tickets kaufen

Facebook

Album Tracklisting
Avi Avital, Avital Meets Avital, 00028947965237
Avital Meets Avital
Avi Avital, Omer Avital
Format:
CD
Label:
Deutsche Grammophon (DG)
VÖ:
02.06.2017
Bestellnr.:
00028947965237
Produktinformation:

Heute zählt der israelische Mandolinist Avi Avital zu den versiertesten Meistern seines Instruments: Bei Konzerten mit bedeutenden Orchestern und Musikern wird er von Fans und Medien rund um den Planeten für seine packenden Interpretationen von Klezmer, Barockmusik und seiner großen Liebe, der zeitgenössischen Klassik, gleichermaßen gefeiert. Avis Namensvetter, der in New York beheimatete er Bassist und Komponist Omer Avital genießt einen hervorragenden Namen als einer der experimentierfreudigsten und visionärsten Köpfe des Contemporary Jazz. Gemeinsam haben sie auf diesem Album ihre kreativen Energien gebündelt und sich auf die Suche nach ihren kulturellen Wurzeln begeben. Und so gestaltet sich auch die musikalische Bandbreite auf dem gemeinsamen Album „Avital Meets Avital“ abwechslungsreich und aufregend: Tanzbar-lebendige Stücke wechseln sich mit melancholisch-getragenen Balladen ab; klassisch ausgestaltete Motive verbinden sich mit freien Improvisationen, westlicher Jazzharmonik, marokkanischen Beats, singender Melodik und tänzelnden Rhythmen - Klassik trifft Jazz, Tradition trifft Moderne. Eine musikalische Reise weit zurück zu den Wurzeln, um so das Vermächtnis der gemeinsamen Kultur lebendig zu halten und sie andererseits mit einem modernen Gestus zu interpretieren.