Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie unsere Klassik-Newsletter.
Termine
Andreas Ottensamer, Weber: Clarinet Concerto no. 1, Brahms: Hungarian Dance no. 1
17.03.2019 München, Prinzregententheater
Weber: Clarinet Concerto no. 1, Brahms: Hungarian Dance no. 1
Tickets kaufen

weitere Highlights
23.03.2019 Friedrichshafen, Graf Zeppelin Haus
Navarro: Clarinet Concerto, Shaw: Clarinet Concerto
Tickets kaufen

06.04.2019 Zug, Theater Casino
Weber: Clarinet Quintet
Tickets kaufen

07.04.2019 Düsseldorf, Museum Kunstpalast
Weber: Clarinet Quintet
Tickets kaufen

08.04.2019 Berlin, Kammermusiksaal Philharmonie
Weber: Clarinet Quintet
Tickets kaufen

10.04.2019 Schweinfurt, Theater
Weber: Clarinet Quintet
Tickets kaufen

Facebook

Artikel

09.01.2018

Andreas Ottensamer zu Gast in der "Mozart Session" auf Arte

"Bei Mozart steht man als Musiker 'in Unterkleidung' vor dem Publikum!" Andreas Ottensamer, Anna Prohaska und Casper Frantz widmen sich in der Arte-"Mozart Session" dem Werk des Komponisten.

Andreas Ottensamer, Andreas Ottensamer zu Gast in der Mozart Session auf Arte © Katja Ruge / Decca Andreas Ottensamer

Der Klarinettist Andreas Ottensamer kam mit Sopranistin Anna Prohaska und Pianist Casper Frantz zusammen, um in intimer Atmosphäre über Mozart zu diskutieren und gemeinsam mit der Kammerakademie Potsdam zu musizieren. Am Bartresen des Berliner Säälchens auf dem Holzmarkt ergründen die Musiker ihre persönliche Beziehung zu Mozart. Was macht die Musik von Mozart so unwiderstehlich? Wo können wir in ihm die "Wildsau" entdecken? Und was hat Mozarts Musik mit unserem täglichen Brotkonsum zu tun?

Im musikalischen Teil des heiteren Abends sind die drei Musiker neben großen Werken und bekannten Arien auch in unbekannteren Kompositionen Mozarts, die zum Teil eigens für die Veranstaltung arrangiert wurden, zu erleben. Dabei zeigen Andreas Ottensamer, Anna Prohaska und Casper Franzt dem Publikum ihre eigene Perspektive auf den Komponisten auf.

Der Abend wurde von Arte festgehalten. Die Sendung wird am 14. Januar um 18:25 Uhr auf Arte ausgestrahlt.