Musik

Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie unsere Klassik-Newsletter.
Termine
Alice Sara Ott, Werke von Nightfall et al
12.01.2019 Wien, Konzerthaus
Werke von "Nightfall" et al
Tickets kaufen

weitere Highlights
15.01.2019 München, Prinzregententheater
Werke von "Nightfall" et al
Tickets kaufen

19.01.2019 Baden-Baden, Festspielhaus
Werke von "Nightfall" et al
Tickets kaufen

19.02.2019 Berlin, Philharmonie
Grieg: Piano Concerto
Tickets kaufen

20.02.2019 München, Philharmonie Gasteig
Grieg: Piano Concerto
Tickets kaufen

27.02.2019 Salzburg, Felsenreitschule
Grieg: Piano Concerto
Tickets kaufen

Facebook

Artikel

09.09.2016

Alice Sara Ott und Fernando Varela brillieren auf der Universal Inside 2016

Zur Jahrestagung von Universal Music präsentierten Deutsche Grammophon und das Tochterlabel Panorama zwei Künstler live auf der Bühne: Pianistin Alice Sara Ott und Pop-Tenor Fernando Varela.

Alice Sara Ott, Alice Sara Ott und Fernando Varela brillieren auf der Universal Inside 2016 Stefan Hoederath Fernando Varela, Alice Sara Ott, Universal Inside 2016

Mit dem Marsch der Trolle aus den Lyric Pieces von Edvard Grieg eröffnete Pianistin Alice Sara Ott ihren gestrigen Auftritt bei der Jahrestagung Universal Inside 2016 in der Mercedes Benz Arena in Berlin. Sie war gekommen um Handels- und Medienvertretern ihr neues Album "Wonderland" vorzustellen und stellte noch einmal klar, dass die Betitelung des Albums zwar wunderbar zu ihrem Vornamen passe (Alice in Wonderland) aber eigentlich die musikalische Welt des norwegischen Komponisten Edvard Grieg trefflich umschreibe. Eine Zugabe der besonderen Art präsentierte sie im Duett mit dem Präsidenten der Deutschen Grammophon Clemens Trautmann, der sie sie an der Klarinette begleitete.

Pop-Tenor Fernando Varela bewies mit der Darbietung zweier Stücke, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die große Spannweite seiner stimmlichen Fähigkeiten. Beginnend mit dem allseits bekannten klassischen Stück "Nessun dorma" aus Puccinis "Turandot", das er mit beeindruckender Emotionalität und Stimmgewalt interpretierte, zeigte er anschließend mit seiner Single "Vivere", dass er sich auch in Popgefilden zu Hause fühlt und sorgte für tosenden Applaus im Publikum. 


>>> Sehen Sie hier die Bildergalerie von der Jahrestagung Universal Inside 2016