Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Gewinnspiel

Yannick Nézet-Séguin, Gewinnen Sie 3x1 handsigniertes Album Schumann Symphonien Nr. 1 - 4 dirgiert von Yannick Nézet-Séguin
Yannick Nézet-Séguin

Gewinnen Sie 3x1 handsigniertes Album "Schumann Symphonien Nr. 1 - 4" dirgiert von Yannick Nézet-Séguin

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Klassiklabels der Welt:

Artikel

08.08.2012
Decca Opera

Vorlauf zum Doppel-Jubiläumsjahr 2013 - Neue Opera!-Folgen mit Wagner und Verdi

2013 feiert die Opernwelt die 200. Geburtstage von Richard Wagner und Giuseppe Verdi. Die Serie Opera! greift dem Doppeljubiläum voraus und wartet mit attraktiven Titeln dieser beiden Komponisten auf.

Decca Opera, Vorlauf zum Doppel-Jubiläumsjahr 2013 La Traviata: Joan Sutherland und Luciano Pavarotti

Man hat sich an die nicht abreißende Kette von kleineren und größeren Skandalen rund um die Bayreuther Festspiele gewöhnt. Doch 2012, ein Jahr vor dem 200. Geburtstag Richard Wagners, stehen besonders finstere Wolken über dem Grünen Hügel. "Steht das berühmte Festival gar vor dem Kollaps?", fragte unlängst die ZEIT und stellte der Festspielleitung ein miserables Zeugnis aus: "schwierige Arbeitsbedingungen, fehlendes Geld, Ärger mit der Gewerkschaft und Rechnungshöfen, untreue Sponsoren, enttäuschte Künstler, frustrierte Mitarbeiter."

Hinzu kommen unschöne Erinnerungen an die tiefbraune Vergangenheit der Wagnerschen Singspiele. Von Seiten der Ausstellung "Verstummte Stimmen - Die Bayreuther Festspiele und die 'Juden' 1876 bis 1945" wirft man der Wagnerfamilie eine Verschleppungstaktik vor - seit Jahren fordere man vergeblich die Öffnung der Bayreuther Archive. Und begleitet von weltweitem Medienecho trennte man sich aufgrund seiner Nazi-Tätowierungen von dem für die Titelrolle im "Fliegenden Holländer" gesetzten Bassbariton Evgeny Nikitin - wenige Tage vor der Premiere.

Die jüngsten Nachrichten aus Bayreuth vermelden den Beginn längst überfälliger Baumaßnahmen an der Villa Wahnfried - eine weitere umstrittene Maßnahme, denn bereits jetzt ist absehbar, dass die Sanierung nicht vor 2014 abgeschlossen werden dürfte. Der Wohnsitz Richard Wagners im Jubiläumsjahr wegen Bauarbeiten unzugänglich? Stardirigent Christian Thielemann konstatiert einen weiteren "handfesten Skandal".

Opera! präsentiert Wagner und Verdi

Verglichen mit der Bewältigung dieser akuten Problemlage dürfte die Arbeit der Katalogspezialisten im Hause Decca ein Spaziergang sein. Doch es ist beruhigend zu wissen, dass sie die Serie Opera! für das Jubiläumsjahr 2013 rechtzeitig in Stellung gebracht haben. Denn schließlich feiert die Opernwelt dann auch den 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi. Ganz klar - der Schwerpunkt der 20 neuen Opera!-Folgen liegt auf Werken der beiden großen Antipoden der Opernkultur des 19. Jahrhunderts.

So präsentiert Opera! zwei Einspielungen aus Christoph von Dohnanyis unvollendetem Wagnerzyklus für die Decca. Der "Fliegende Holländer", den der ungarische Dirigent mit den Wiener Philharmonikern, Robert Hale in der Titelrolle und Hildegard Behrens als Senta realisierte, gilt als erfolgreichste Aufnahme der Oper. Hoch im Kurs bei Wagner-Fans steht auch Dohnanyis "Rheingold", ebenfalls mit Robert Hale (Wotan) und der herausragenden Hanna Schwarz in der Rolle der Fricka. Sir Georg Soltis Aufnahme von "Tristan und Isolde" mit der jungen Brigitte Nilsson als Isolde und dem inbrünstigen Tristan von Fritz Uhl rundet den Wagner-Teil der aktuellen Opera!-Staffel ab.

Ganze vier Folgen widmet Opera! Giuseppe Verdi. Mit der aktuellen Staffel kommen die Liveaufnahme der von Herbert von Karajan geleiteten "Falstaff"-Aufführung bei den Salzburger Festspielen 1982 mit Giuseppe Taddei, Raina Kabaivanska und Christa Ludwig, "La Traviata" mit der von Richard Bonynge geleiteten Traumbesetzung Joan Sutherland und Luciano Pavarotti, Verdis erste zur Aufführung gelangte Oper "Oberto" mit Samuel Ramey, Maria Guleghina und Stuart Neill (Leitung: Sir Neville Marriner) und "Un Ballo in Maschera", Verdis Drama über Leben und Tod des schwedischen Königs Gustav III. von Schweden, mit den Jahrhundertstimmen Montserrat Cabballé und José Carreras sowie Sir Colin Davis hinter dem Dirigentenpult.