Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Gewinnspiel

Yannick Nézet-Séguin, Gewinnen Sie 3x1 handsigniertes Album Schumann Symphonien Nr. 1 - 4 dirgiert von Yannick Nézet-Séguin
Yannick Nézet-Séguin

Gewinnen Sie 3x1 handsigniertes Album "Schumann Symphonien Nr. 1 - 4" dirgiert von Yannick Nézet-Séguin

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Klassiklabels der Welt:

Artikel

08.06.2012
Lang Lang

Lang Lang - Der Konzertpianist des 21. Jahrhunderts wird 30

Deutsche Grammophon präsentiert zwei Sondereditionen zum 30. Geburtstag von Starpianist Lang Lang.

Lang Lang, Der Konzertpianist des 21. Jahrhunderts wird 30 © Mat Hennek/ DG Lang Lang

„It’s me – The Piano Concertos“ vereint auf 4CDs seine von Kritik und Publikum frenetisch gefeierten Aufnahmen der schönsten Klavierkonzerte, während „The Complete Recordings 2000-2009“ einen nie dagewesen Überblick über Lang Langs Schaffen ermöglicht.

Seinen 30. Geburtstag feiert Lang Lang auf der Konzertbühne. Gemeinsam mit Jazzlegende Herbie Hancock gibt er am 15. Juni in der Berliner O2-World  ein Konzert (Arte überträgt live ab 20.15 Uhr) mit Werken von Tschaikowsky, Wagner und Gershwin. Und der chinesische Starpianist, UNICEF-Botschafter und Schirmherr der Lang Lang International Music Foundation nutzt das besondere persönliche  Ereignis auch für seine Herzensangelegenheit, die musikalische Nachwuchsförderung: Als Höhepunkt des Abends ist ein gemeinsamer Live-Auftritt mit 50 Kindern im Alter zwischen sieben und 14 Jahren aus aller Welt geplant, die in einem vorherigen Auswahlverfahren ihr außergewöhnliches Klaviertalent unter Beweis gestellt haben. “Ich will die Leidenschaft von Kindern für Musik entfachen, um es ihnen zu ermöglichen, die kulturellen Gräben zwischen den Nationen zu überwinden”, erklärt Lang Lang sein Vorhaben. 


Der chinesische Traum

In seiner Autobiografie “Journey of a Thousand Miles” schildert der Pianist den eigenen Werdegang, der gleichermaßen geprägt ist von der Kultur seines Heimatlandes und der des Westens. Darin zeigt er sich hin- und hergerissen zwischen Erinnerungen an rührende Kindheitsanekdoten und an den unerbittlichen Leistungsdruck, der auf ihm lastete - als einziges Kind, dessen Geburt die Volksrepublik China seinen Eltern erlaubte. Zu Lang Langs Werdegang gehört das “Cat Concerto”, die berühmte Episode aus dem Cartoon Tom & Jerry, deren Handlung, eine aberwitzig virtuose Klavierdarbietung von Kater Tom, in dem knapp Dreijährigen erstmals den Wunsch auslöst, das Klavier zu spielen. Und ebenso gehört dazu die von seinen Eltern unter großen Entbehrungen vorangetriebene Realisierung des kindlichen Wunschtraums: Ab seinem fünften Lebensjahr muss Lang Lang sein Talent bei nationalen Klavierwettbewerben unter Beweis stellen. Für das Studium zieht der Vater mit dem Knaben nach Peking, wo beide in einer ärmlichen Wohnung ohne Heizung leben, während die Mutter im heimischen Shenyang zurückbleibt, um Geld für die Ausbildung und das Nötigste zu verdienen.

Der Publikumsliebling

Mit dem Stipendium des Curtis Institute in Philadelphia beginnt eine neue, erst eigentlich künstlerische Lebensphase für Lang Lang. Professor Gary Graffman und die späteren Mentoren Christoph Eschenbach und Daniel Barenboim lehren das Ausnahmetalent, dass schonungsloser Drill und Disziplin für die Ausbildung echter Musikalität nicht genügen. Vielleicht noch wichtiger, erfährt Lang Lang, sind die geistige Durchdringung der von ihm gespielten Werke, kulturgeschichtliches Verständnis und das Vermögen, seine tiefe Liebe zur Musik gegenüber dem Publikum zum Ausdruck zu bringen. Neben seiner einzigartigen Virtuosität ist es gerade die einzigartige Entfaltung der letztgenannten Fähigkeit, mit der Lang Lang die Herzen seines internationalen Publikums erobert hat, das sich aus allen Altersgruppen und Kulturen zusammensetzt.

Deutsche Grammophon gratuliert mit Sondereditionen

Lang Lang ist gerade erst in einem Alter, in dem viele Konzertpianisten noch um ihren Durchbruch ringen. Bereits seit mehr als einem Jahrzehnt verkörpert er den Klaviervirtuosen des 21. Jahrhunderts. Zum feierlichen Anlass seines 30. Geburtstags erscheinen nun sämtliche Aufnahmen Lang Langs für Deutsche Grammophon und Telarc im Rahmen von zwei Sondereditionen. Anhand der in der 12 CD-Box “Complete Recordings 2000-2009” enthaltenen Aufnahmen, die von seinem im Alter von 18 Jahren eingespielten Albumdebüt “Live at Seiji Ozawa Hall, Tanglewood” über das gefeierte Live-Debüt bei den BBC-Proms 2001 bis hin zu den Trioaufnahmen mit Vadim Repin und Mischa Maisky aus dem Jahr 2009 reichen, lässt sich die faszinierende Entwicklung der Künstlerpersönlichkeit Lang Langs miterleben. Seine von Kritik und Publikum umjubelten Darbietungen von Klavierkonzerten Beethovens, Tschaikowskys, Mendelssohns, Chopins und Rachmaninoffs präsentiert “It's Me - The Piano Concertos” auf 4 CDs.

Herzlich gratuliert auch KlassikAkzente!