Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

26.04.2013
YUNDI

Yundi spielt Beethoven im Großen Saal der Berliner Philharmonie

YUNDI, Yundi spielt Beethoven im Großen Saal der Berliner Philharmonie © Uli Weber/DG/Mercury Classics Yundi Li

Yundi überraschte die internationale Musikwelt, als er im Jahre 2000 den Ersten Preis des Internationalen Chopin-Wettbewerbs in Warschau gewann. Seitdem gilt er als einer der führenden Chopin-Interpreten der Welt. Von der Kritik für seine technische Präzision und seinen grenzenloses Enthusiasmus gefeiert, hat Yundi mit so prestigeträchtigen Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Wiener Philharmonikern, dem London Symphony Orchestra und dem Philadelphia Orchestra zusammengearbeitet. Regelmäßige Solotourneen führten ihn unter anderem an das Concertgebouw Amsterdam, die Tonhalle Zürich, die Royal Festival Hall, die Carnegie Hall, den Herkulessaal, den Salle Pleyel und auf das Verbier Festival.

Auf seiner jüngst bei Deutsche Grammophon erschienenen neuen Aufnahme präsentiert Yundi drei der beliebtesten Klaviersonaten Beethovens, die „Appassionata“, die „Pathétique“ und die „Mondscheinsonate“. Kraftvoll zupackend und zugleich warm in der Klanggebung interpretiert der chinesische Pianist diese Werke, die er zu den romantischsten des Komponisten zählt. Am 14. Mai stellt Yundi Beethovens Klaviersonaten gepaart mit zwei Chopin-Nocturnes im Großen Saal der Berliner Philharmonie vor.